HTC One X – Eines von vielen Smartphones das bereits NFC unterstützt.

Ab dem nächsten Jahr sollte man bei den grossen Detailhändler (Migros und Coop) in der Schweiz mit NFC bezahlen können. NFC ist hier in der Schweiz eine sehr unbekannte Technologie, obwohl inzwischen so gut wie jedes Smartphone einen NFC Chip hat und diese Technologie damit unterstützt.
Die Technologie ist simpel, an der Kasse hält man sein Handy kurz an ein Lesegerät und es ist bezahlt – kleinere Beträge brauchen nicht mal eine PIN-Code Abfrage.
Wirklich neu ist das ganze nicht. NFC ist eigentlich eine vergleichsweise alte Technologie. Beinahe alle Kreditkarten haben heute bereits einen solchen Chip. Statt einer Karte hat man diesen Chip nun direkt in seinem Handy.
Bereits heute kann man an Valora Kiosken oder in einigen McDonald’s Restaurants damit bezahlen. Ich hoffe, dass wenn Migros und Coop mitmachen, diese Technologie etwas verbreiterter wird. Mit gefällt die Idee schnell und unkompliziert mit dem Handy zu bezahlen.
So funktioniert NFC
NFC bedeutet „Near Field Communication“ ist ein internationaler Übertragungsstandard zum kontaktlosen Austausch von Daten. Das ganze funktioniert allerdings nur über kurze Strecken (etwa 4 cm).
Wo wird NFC bereits eingesetzt

  • In Österreich kann man bei der ÖBB seit September 2007 Kontaktlos bezahlen.
  • Seit 2011 ist der neue Personalausweis der Bundesrepublik Deutschland NFC fähig.
  • In Japan wird NFC schon an verschiedenen Orten eingesetzt.