Corine Mauch
Corine Mauch

Zürich hat einen neuen Stadtpräsidenten. Uuups, tschuldigung. Eine neuE StadtpräsidentIN. Corinne Mauch gewann gestern „Erdrutschartig“ (wie einige Medien berichten) das Rennen ums Stadtpräsidium von Zürich. Die Aargauerin Mauch vermochte mich aber nie wirklich zu überzeugen. Auch ihre Kontrahentin Mathrin Martelli war für mich ein Mimöschen sondergleichen. Die beiden „Weiber“ leisteten sich keinen Kampf. Keine Auseinandersetzung. Kein Elan im Kampf um das Präsidentenamt. Kuschelwahlkampf. Wo würde ich das ganze einmal betiteln. Kein wunder auch, wird Corine Mauch dem Elmar Ledergerber sein Erbe nie würdig halten können.
Obwohl ich kein Anhänger der Linksgrünen Zürcher Stadtregierung bin, brachte es Elmar Ledergerber immer wieder fertig, die Leute zu überzeugen. Er lebte sein Amt in das er gewählt wurde. Er verkörperte meiner Meinung nach den perfekten Stapi. Danke Elmar und schade, dass du gehst. Die Gründe sind aber verständlich. Corine Mauch wird es indes nicht leicht haben. Ich glaube kaum das sie im Amt überzeugen wird. Zu hoffen bleibt, das sie eine stille Schafferin ist und ihre Arbeit mehr als perfekt erledigt.