Lärm? Nein: Fankultur. Das ist die Antwort des SF auf den Vuvuzela Lärm.

Die Vuvuzela gehört zur WM in Südafrika, wie der das runde Leder zum Fussball.

Trotz anfänglicher Freude über die Tröte welche mit ihrer Lautstärke einem Düsenjet Konkurrenz macht, werden nun die kritischen Stimmen immer lauter. So beklagen sich immer mehr TV-Zuschauer über den nervigen Hintergrundklang.

Beschwerden nimmt das SF zwar entgegen, antwortet aber mit dem Satz:

Das Geräusch der Vuvuzela ist aber Teil der afrikanischen Fankultur und gehört somit zur Fussball-WM 2010. Deshalb werden wir es nicht vollkommen ausblenden.

So David Affentranger, SF Sprecher gegenüber 20minuten.

Es gibt auch öffentlich rechtliche Sender, welche der Kritik der Zuschauer gerecht werden. So können alle Vuvuzela-Geschädigten das WM Spiel beinahe Vuvuzela-Frei auf der ARD geniessen.

Umzappen lohnt sich; Dort macht man alles, dass der Lärm nicht bis in die Wohnzimmer zu Hause dringt. Bessere Tonmischung, bessere Mikrophone für die Moderatoren.

Die ARD scheint begriffen zu haben, was „Service Public“ bedeutet. Im Gegensatz zu unserem Wald-und-Wiesen-Monarchie-TV SF.