Heute wollten wir eine neue Identitätskarte (ID) für Layla (7 Jahre alt) bei der Gemeinde bestellen. Was sagt da der Gemeindebürolist: Kinder ab 7 Jahren müssen das ID – Formular eigenhändig unterschreiben. Und siehe da, man findet auf der Website des EDA den entsprechenden, irrsinnigen Artikel. Entsprechend hervorgehoben habe ich die schwachsinnigsten Passagen:
Wie gehe ich vor? Was ist zu beachten?
Sie füllen das Formular „Antrag für Identitätskarte“, welches Ihnen auf Anfrage zugestellt wird, vollständig aus. Dieses muss von der beantragenden Person (Kinder unterschreiben eigenhändig ab 7 Jahren) unterzeichnet werden. Die Unterschrift hat vollumfänglich innerhalb des oberen Rahmens zu erfolgen. Bei Minderjährigen haben die gesetzlichen Vertreter auf dem unteren Rahmen des Antragformulars ihre schriftliche Einwilligung zu erteilen.
Nun gut, ich hoffe, unsere Gemeindeverwaltung hat genügen dieser Formulare auf Lager. So wie ich Layla kenne, wird es den einen oder anderen Anlauf brauchen bis sie die „Unterschrift“ innerhalb des oberen Rahmens und dann noch einigermassen leserlich platziert hat.
Welcher Sesselfurzer in Bern diesen Beschluss getätigt hat, will ich gar nicht wissen. Offensichtlich hat dieser aber keine Kinder und den Sparwillen punkto Papierverschwendung auch nicht begriffen.