Aus relativ sicherer Quelle geht hervor, das United Mobile, der särbelnde Roaming Anbieter aus Liechtenstein mit Sitz in Kloten an eine irische Firma verkauft wurde. Welche genau, war nicht in Erfahrung zu bringen, es ist aber wahrscheinlich, das United Mobile an Cubic Telecom verkauft wurde. Cubic hat selbst eine Roaming Simkarte im Angebot (MAXroam). Auch auf der Website von United Mobile hat sich etwas getan. Die Besucher werden aufgefordert sich in einen Newsletter einzutragen. Dass sich bei United Mobile wieder etwas tut, zeigen auch die DNS Records der Domain www.united-mobile.com. Diese wurden am 12. Juni geändert und die Website ist nun auf einem Server bei Schlund in Deutschland gehostet. Der Server wiederum wird von einem United-Mobile Consultant/Angestellten betreut, welcher für United Mobile seit langer Zeit als Java Entwickler arbeitet. Es ist zu erwarten, dass der Service von United Mobile in den nächsten Tagen wieder aufgeschaltet werden wird.  Offen beliebt, was mit den Kundenguthaben passiert. Es besteht also weiterhin Hoffnung auf ein Happy End im Fall United Mobile.